If I was in Hogwarts

Die Idee kam mir, nach einem kurzen Gespräch mit einer anderen Bookstagrammerin, in dem es darum ging, dass man die Menschheit nun einmal nicht in vier Kategorien aufteilen kann und die Häusereinteilung in der Realität wohl nicht funktionieren würde.

Hin, wie her, hier kommt meine Vorstellung, wie es wäre , wenn ich in Hogwarts wär.

Hog2warts 

Mein Haus

ravenclaw-emblem 

Hm. Theoretisch wäre ich ja mit 11 Jahren mit dem Sprechenden Hut in Berührung gekommen und ich bin mir zu fast 100% sicher, dass ich damals in ein anderes Haus gekommen wäre, als heute (oder vielleicht auch nicht). Ich wollte immer eine Gryffindor sein, weil ich so tapfer und mutig sein wollte, wie es immer heißt. In meiner Jugend war ich das definitiv nicht. Ich war eher das Gegenteil, verschüchtert, verängstigt, depressiv würden es eher beschreiben. Mit 11, keine Ahnung. Vielleicht hätte ich damals sogar auch ganz gut nach Slytherin gepasst.

Heute bin ich zu 100% eine Ravenclaw, und wenn ich das jetzt so schreibe, wer weiß, vielleicht wäre ich mit 11 auch schon da hin gekommen. Ich bin klug, in gewisser Weise und in manchen Bereichen sogar hochbegabt. Ich bin kreativ, ich liebe Bücher und ich habe eine schnelle und gute Auffassungsgabe. Das alles war ich auch schon mit 11 nur war es mir damals nicht so bewusst. Aber vielleicht hätte der Sprechende Hut das damals trotzdem erkannt und mich nach Ravenclaw geschickt. Ich hoffe es einfach ♥

Lieblingslehrer/ Lieblingsfach

Ausgehend davon, dass ich zur Zeit des goldenen Trios in Hogwarts bin (und eine Ravenclaw), bin ich mir sicher, dass ich mit Professor McGonagall gut zurecht kommen würde. Ich mag sie in den Bücher schon unheimlich gerne. Remus Lupin wäre auch so ein Kandidat, wie gerne hätte ich so jemanden mal als Lehrer in meiner echten Schule gehabt.

Eines meiner Lieblingsfächer wären dagegen definitiv Zaubertränke gewesen. Mich fasziniert dieses Fach total, ob ich mit Snape zurechtgekommen wäre, keine Ahnung. Ich glaube tatsächlich schon. Astronomie hätte mich auch extrem interessiert, das interessiert mich in meiner realen Welt nämlich auch sehr.

Freunde

Da man nicht allzu viele Ravenclaws aus den Büchern kennt, halte ich mich hier an die Personen, die man eben nun einmal kennt. Ich habe in meiner Schulzeit eine Freundin gehabt, die Hermine sehr ähnlich war, darum glaube ich durchaus, dass ich mich mit ihr gut verstanden hätte. Wen ich unglaublich gerne mag ist Ginny. Die passt einfach von ihrer ganzen Art und ihrem Charakter gut zu mir. Obwohl ich gerne mit Fred und George befreundet gewesen wäre, glaube ich, dass ich im Zweifelsfall wohl nicht mutig genug gewesen wäre, in ihrer Liga zu spielen. Aber wer weiß, vielleicht hätte Fred mich trotzdem gefragt, ob ich mit ihm zum Winterball gehe 🙂 . Irgendwie denke ich auch, dass ich mich gut mit Draco verstanden hätte. Ich kann mit der Art Mensch, die er ist, gut umgehen und wenn ich mir meinen ersten Freund ansehe, hatte der viele, viele Ähnlichkeiten mit Draco, im  guten wie im schlechten Sinne.

Lieblingsorte

Einer meiner Lieblingsorte wäre definitiv die Bibliothek gewesen. Überraschend, oder? Aber im Ernst, stellt euch das mal vor, einen so riesigen Raum voller Bücher über magische Dinge und Begebenheiten. Ich könnte vermutlich Jahre darin verbringen. Ich glaube auch, dass mein Gemeinschaftsraum zu meinen Lieblingsorten zählen würde. Immerhin ist er in einem Turm (Vermutlich auch ein Grund, wieso Hufflepuff und Slytherin ausscheiden als Häuser, ich liebe die Höhe, ich hasse das Dunkle und Tiefe 😀 ).

Lieblingsläden

Ich glaube, ich fände so ziemlich alle toll. Gehen wir nach Hogsmeade, dort wäre auf jeden Fall der Honigtopf mein Favorit. Ich stelle ihn mir wie so einen alten Süßwarenladen vor, mit Gläsern und Regalen voller offener Süßigkeiten, aus denen man sich nehmen kann und lauter ungewöhnlichen Dingen, an denen man sich nicht sattsehen und essen kann.

In der Winkelgasse wäre ich definitiv von Gringotts und seinem Labyrinth fasziniert, aber ich glaube, es wäre mir auch irgendwo unheimlich dort. Als würde ich mich wohl eher an Weasleys Zauberhafte Zauberscherze halten oder an Olivanders, denn was ist faszinierender als ein Laden voller Zauberstäbe?

 

Beruf

Den Beruf, den ich gerne hätte, gibt es in der magischen Welt von JK Rowling nicht, aber ich würde ihn einfach erfinden. Ich hätte gerne einen Kindergarten für kleine Hexen und Zauberer der Hogwarts angeschlossen ist. Den würde ich dann eröffnen 😀

 

Ich habe diesen Beitrag hauptsächlich geschrieben, weil es mir selber unheimlich Spaß macht, ich hoffe, es langweilt nicht total beim Lesen 😀 Ihr dürft mir gerne erzählen, wie ihr euch euer Leben in Hogwarts so vorgestellt hättet. 

 

 

 

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „If I was in Hogwarts

  1. Was für eine coole Idee, darf ich das für meinen Blog mit Verlinkung auf dich klauen? ❤

    Eine Ravenclaw, irgendwie mochte ich Ravenclaw immer, ich mochte es schlau zu sein xD

    In die Bib komme ich definitiv mit und meine Kids würde ich nur zu dir in den Kindergarten geben, du brauchst dafür noch einen coolen Namen 😉

    Liebste Grüße

    Vivka

    Liken

    1. Klar darfst du 🙂

      Ich wollte früher immer Gryffindor sein, ich habe eine Weile gebraucht bis ich kapiert habe, wie cool Ravenclaw eigentlich ist ♥

      Ich würde meinen Kindergarten dann einfach Mo’s Mini Hogwarts nennen 😀

      Liken

  2. Pingback: Mos Zeilenherz
  3. Hi 🙂
    ich finde diesen und den zweiten Teil der Reihe echt cool 🙂 Ob ich mir die Kategorien wohl für einen eigenen Post klauen dürfte? Selbstverständlich mit Verlinkung zu deinem Beitrag 🙂

    Liebe Grüße,
    Katja

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s