Buchbesprechung: Angstrausch- Sarah Lotz

Angstrausch
l

Autorin: Sarah Lotz
Bewertung: 1 von 5 Sternen
Verlag: Goldmann
Link zum Buch 

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und enthält demnach Werbung

Inhalt

Simon ist Extremsportler und riskiert alles für die besten Clips und Videos. Eine folgenreiche Expedition in eine Höhle mit einem ungewöhnlichen Begleiter bringt ihn nicht nur an seine Grenzen, sondern reißt ihn beinahe in der Tod. Statt danach aufzuhören treibt die Sucht nach Adrenalin ihn schließlich zum höchsten Berg des Welt, dem Mount Everest.
Was er dort erlebt ist jenseits seiner Vorstellungskraft, gefährlicher als die Höhle und gerät vollkommen außer Kontrolle

Rezension

IMG_1774

Das Cover des Buchs ist für mich sehr eindrucksvoll gewesen und ich habe einen spannenden Thriller rund um das Bergsteigen, den Mount Everest und eine menschliche Geschichte erwartet.
Stattdessen beginnt das Buch ganz unerwartet bei der Höhlenexpedition, die auch schon auf dem Klappentext erwähnt wird. Für mich hat sich auch im Verlauf des Buches nur bedingt bis gar nicht ein Zusammenhang zwischen diesem ersten Teil und dem Rest des Buches eingestellt.
Tatsächlich habe ich mir wahnsinnig schwer getan schon in diesem ersten Teil. Mit Simon als Hauptperson wurde ich überhaupt nicht warm. Ich fand ihn anstrengend, nervig und unnachvollziehbar, ich konnte ihm einfach nichts abgewinnen, wie er planlos sein Leben riskiert hat, es hatte für mich einfach keinen Sinn. Die ganze Szenerie war so absurd und seltsam, dass ich das Buch immer wieder weggelegt habe und nie wirklich in die Geschichte kam.

Mit dem zweiten Teil von insgesamt dreien ging es mir ähnlich. Hier erzählt eine völlig andere Hauptperson eine völlig andere Geschichte, die nichts mit dem ersten Teil zutun hat. Tatsächlich fand ich aber auch diesen Teil nicht begeisternd, wieder hat mir der Sinn gefehlt und das ganze Buch hatte für mich keinen roten Faden.
Den dritten Teil, der dann Teil 1 und 2 zusammenführen soll habe ich dann nach ein paar Seiten abgebrochen und das Buch damit auch nicht ganz beendet.
Leider hat die Geschichte für mich einfach keinen Sinn und keine Struktur ergeben und ich kann deshalb auch nicht mehr als den 1 Stern geben.
Einzig der Schreibtstil der Autorin ist wirklich schön und angenehm zu lesen, ohne den hätte ich wohl schon eher abgebrochen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s